Willkommen beim Soroptimist-Club Landshut

Soroptimist International (SI) ist eine der weltweit größten Service-Organisationen berufstätiger Frauen mit gesellschaftspolitischem Engagement. Der SI-Club Landshut wurde im Oktober 2012 gegründet. In unserem Club engagieren sich derzeit knapp 30 Frauen aus unterschiedlichen Berufsfeldern.

SI ist eine lebendige, dynamische Organisation, die Fragen der Zeit aufgreift und sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen und Mädchen einsetzt.

 

 

Soroptimist International engagiert sich durch das weltweite Netzwerk seiner Mitglieder und durch internationale Partnerschaften
unter anderem für:

  • Menschenrechte für alle und Stellung der Frau
  • Weltweiten Frieden und internationale Verständigung
  • Verantwortliches Handeln
  • Ehrenamtliche Arbeit, Vielfalt und Freundschaft

Aktuelle Neuigkeiten aus dem Soroptimist-Club Landshut

facebook.png

Facebook-Account Soroptimist-Club Landshut

Es ist soweit: pünktlich zum Weltfrauentag 2021 startet der Soroptimist-Club Landshut seinen Facebook-Account. Eine weitere Möglichkeit um Sie über aktuelle Projekte und Aktionen unseres Clubs auf dem Laufenden zu halten.

Während der Pandemie mussten wir auf einige unserer Veranstaltungen verzichten, bzw. sie in digitaler Form umsetzen. Aber neue Projekte und Aktionen sind in Planung.

Denn während der Corona-Krise sind Frauen besonders hart betroffen: Entlassungswellen betreffen vor allem Branchen, in denen überwiegend Frauen tätig sind. Zusätzlich werden Kinderbetreuung, Home Schooling, Haushaltstätigkeiten, Sorgearbeit für Kranke und Alte, usw. überwiegend von Frauen geleistet. Auch die Fälle häuslicher Gewalt, vor allem gegenüber Frauen, nehmen zu.

https://www.facebook.com/Soroptimist.Landshut

bild_kleines_theater_01.2021.jpg

Foto: Stefan Klein

Kulturelle Förderung

Soroptimistinnen unterstützen Kleines Theater

Auch während der Coronapandemie soll der Kontakt zwischen Theaterschaffenden und ihrem Publikum möglich sein. Deshalb unterstützt der Soroptimist-Club Landshut im Rahmen seines Projekts "Kulturportal" das Kleine Theater Landshut bei der Anschaffung eines Videomischers.

So kann der Zugang zu einigen Aufführungen und Premieren wieder stattfinden, auf digitalem Weg per Live Stream. Und gleichzeitig bleiben Auftrittsmöglichkeiten für Künstler erhalten.

Die Vizepräsidentin des Clubs, Almut Nötzold (zweite von rechts), übergab die Spende an Heide Wiese, stellvertretende Vorsitzende des Trägervereins Kleines Theater, Intendant und Geschäftsführer Sven Grunert und die erste Vorsitzende des Trägervereins, Sigrid Lössl (von links).

Landshuter Zeitung 09.01.2021

Spende für die Frauenhäuser in Landshut

Als Unterstützung für die Landshuter Frauenhäuser der AWO und Caritas hat der Soroptimist-Club Landshut im Rahmen des internationalen Gedenktages gegen Gewalt an Frauen, des sogenannten „Orange Day“, 1000 Euro gespendet.

Die beiden Frauenhäuser bieten insgesamt Platz für 12 Frauen. Und auch, oder gerade, in Zeiten der Coronapandemie werden diese Einrichtungen dringend benötigt.

Die Übergabe erfolgte durch die Vizepräsidentin des Clubs Almut Nötztold (von links) gemeinsam mit der Past-Präsidentin Katrin Filler  an Gabriele Unverdorben, Leiterin des Caritas-Frauenhauses  und Angelika Hirsch, Leiterin des Frauenhauses der AWO.

Landshuter Zeitung 14.12.2020

Aktuelle Neuigkeiten von Soroptimist International Deutschland 

7. Soroptimist Deutschland Preis 2021

Wir gratulieren den Preisträgerinnen "Malisa Stiftung" und "#SheDoesFuture"

Zum zweiten Mal seit Bestehen empfahlen die Jurymitglieder das Aufteilen von Preis und Preisgeld.

Die MaLisa Stiftung wurde von Maria und Elisabeth Furtwängler gegründet und setzt sich für eine freie, gleichberechtigte Gesellschaft ein, in der alle Geschlechter ihre Potenziale frei entfalten können. Insbesondere die Studie zur "audiovisuellen Diversität" und die für 2021 vorgesehene Studie zur "Darstellung von Gewalt gegen Frauen im deutschen Film und Fernsehen" konnten die Jury überzeugen.

Mit der online-Plattform #SheDoesFuture bieten zwei Gründerinnen, Sonja O´Reilly und Linn Kaßner-Dingersen, Mädchen ein Netzwerk an mit dem Ziel, ihre Persönlichkeiten und Fähigkeiten auszubilden, zu stärken und sie so auf die Zukunft vorzubereiten.

 

Pressemitteilung SI Deutschland